de
de
Person steht angelehnt an der S80 ProfiStep duo.

Den richtigen Leiter-Winkel ermitteln

Die jährliche Unfallstatistik im häuslichen und gewerblichen Bereich zeigt: Es gibt noch zu viele Unfälle mit Leitern. Selbst mit der richtigen Leiter kann schnell etwas schiefgehen. Daher gilt: Sicherheit geht vor! Mit dieser Anleitung zum richtigen Anstellwinkel stehen Sie sicher an der Wand und können sich ganz auf Ihre Arbeit konzentrieren.

Der Winkel einer Anlegeleiter verhindert Unfälle

Eine Anlegeleiter, aufgesetzte Schiebeleiter oder Mehrzweckleiter braucht eine Auflagefläche. Doch in welchem Winkel kann ich eine tragbare Leiter anstellen? Und wie ermittle ich diesen Winkel?

Damit die Leiter beim Anlegen nicht umkippt oder abrutscht, sollte sie in einem Winkel von 65 bis 75 Grad zum Boden an der Wand stehen. Bei Stufenleitern ist das der Fall, wenn die Stufe waagerecht ist.

Wichtig für die sichere Funktion einer aufgestellten Leiter ist auch der rutschfeste Untergrund. Daher sollten Sie vor dem Aufstellen der Leiter unbedingt den Boden reinigen. Eine rutschende Leiter birgt große Unfallgefahr.

Person kniet vor der S80 ProfiStep duo mit Farbroller in der Hand.

Arbeit in verschiedenen Höhen

Was viele nicht wissen: Der Anstellwinkel von 65 bis 75 Grad gilt für jede Höhe. Egal, ob Sie Ihre Leiter am Gartenhaus, Baum oder der Hausfassade anlegen. Zu beachten ist, dass Sie beim Anlegen an einer Kante die Leiter etwa einen Meter überstehen lassen. In jedem Fall sollten Sie niemals auf der obersten Sprosse stehen, sondern höchstens auf der vierten Sprosse von oben (maximale Standhöhe).

Mit diesem Trick werden Sie selbst zum Messgerät

Ein Trick zum Ermitteln des richtigen Anlegewinkels einer Leiter ist die Ellenbogen-Methode. Diese Winkelberechnung ist ganz einfach: Sie stellen sich seitlich neben die Leiter. Ihr Schuh steht direkt neben dem Fuß der Leiter. Winkeln Sie den waagerecht ausgestreckten Arm um 90° an. Wenn Ihr Ellenbogen dann die Leiter seitlich am Holm berührt, steht die Leiter richtig. Steht der Ellbogen über, steht die Leiter zu steil. Reicht der Ellbogen nicht bis zum Holm, steht die Leiter zu flach.

Person steht im richtigen Winkel mit Ellbogenmethode zur Leiter.

Eine Stehleiter hat immer den richtigen Winkel

Einige Leitern haben einen festen Winkel. Bei diesen müssen Sie sich keine Gedanken um die richtige Neigung machen. Das ist beispielsweise bei besteigbaren Stehleitern wie der HAILO L100 TopLine der Fall. Eine Stehleiter definiert den Grad der Neigung über das sichere Verrasten der Plattform oder über druckfeste Spreizsicherungen. Fahrbare Stehleitern hingegen haben oft ein fixes Gerüst mit Plattform und Stufen. Auf Stehleitern können Sie zudem meist auch die oberen Stufen verwenden.

Mit diesen Leitern haben Sie immer einen sicheren Stand

Die Sprossenleitern von HAILO sind besonders gut für den Einsatz an einer Wand oder am Baum geeignet. Verwenden Sie beispielsweise die Schiebeleiter HAILO S80 ProfiStep duo, um noch größere Höhen zu erreichen. Prüfen Sie dabei immer, ob die Leiter entsprechend dieser Anleitung richtig steht und achten Sie darauf, die maximale Standhöhe nicht zu überschreiten.

Unsere Produktempfehlungen

-25
ab 89,99 €* 119,99 € *
ab 239,99 €*
Jetzt abonnieren