de
de
Eine Dusche, bei welcher der Duschvorhang beiseite geschoben wurde und eine Duschstange aus Edelstahl erkennbar ist

Duschstange befestigen

Ob ein neues Design in Ihr Bad gebracht werden soll oder ob Sie renovieren - eine neue Duschstange, an der Sie die Brause aufhängen, macht optisch einen Unterschied. Wenn Sie einige einfache Tipps beachten, erfordert die Montage einer neuen Stange nicht einmal einen Handwerker.

Wahl des Materials für Ihre Duschstange

Noch bevor Sie mit dem Montieren beginnen, stellt sich die Frage, welche Duschstange passend für Ihre Dusche und das Badezimmer ist. Die Wahl des Materials hängt von mehreren Faktoren ab.

Edelstahl-Duschstange

Duschstangen aus Edelstahl erfreuen sich großer Beliebtheit in Bädern. Wie der Name schon sagt, sieht es edel aus, rostet nicht und ist stabil. Ein Nachteil ist allerdings, dass das Bohren und Schrauben hier unumgänglich ist, da Edelstahl zu schwer für Kleber ist. Zudem ist der Preis für Edelstahl etwas höher als für andere Materialien.

Kunststoff-Duschstange

Eine Option zu Edelstahl stellt das Anbringen einer Duschstange aus Kunststoff dar. In der Anschaffung ist Kunststoff weitaus günstiger. Allerdings ist Plastik nicht derart stabil und langlebig wie eine Stange aus Edelstahl. Auch eine Beschichtung, um Edelstahl-Optik nachzuahmen, nutzt sich mit der Zeit ab. Gut geeignet ist Kunststoff allerdings für Mieter, die in ihre Fliesen nichts bohren möchten oder dürfen. So können Sie die Stange ankleben und bei einem Umzug ohne unschöne Rückstände wieder demontieren.

Montage durch Bohren

Den sichersten Halt hat Ihre Duschstange, wenn sie mit Dübeln fest in der Wand verankert wird. Hier ist vorher abzuklären, ob Ihr Vermieter diese Veränderung in seinem Badezimmer duldet. Bohren Sie erst einmal in die Fliesen, wird es schwer, diese Schäden beim Auszug auszubessern. Sofern der Vermieter grünes Licht gibt, kann es losgehen. Um beim Bohren und Anbringen der Duschstange den Halt nicht zu verlieren, empfehlen wir Ihnen die HAILO K100 TopLine Trittleiter.

Person, die auf einer HAILO-Leiter steht, hält zur Befestigung die Duschstange an die Fliesen im Bad

Bevor Sie mit der Montage beginnen, legen Sie zuerst fest, auf welcher Höhe Sie Ihre Stange anbringen möchten. Genaue Empfehlungen gibt es hierzu nicht. Unser Tipp: Der kleinste und der größte Bewohner sollten gleichermaßen an den Duschkopf kommen. Markieren Sie die gewünschte Position mittels Bleistift und schon können Sie loslegen und vorsichtig in die Markierung für die obere Halterung bohren. Zur Bohrung sollten Sie einen Fliesenbohraufsatz verwendet, insbesondere wenn es sich um massive Fliesen handelt. Dabei gilt es sehr vorsichtig vorzugehen, um die Fliesen nicht zu beschädigen und Sprünge zu vermeiden. Reinigen Sie das Bohrloch und befestigen Sie einen Dübel darin. Genauso verfahren Sie mit der Bohrung für die untere Halterung.

Im nächsten Schritt können Sie bereits die Wandhalterungen mit Schrauben in den Löchern montieren. Zuletzt stecken Sie noch die Stange durch die Halterungen und den Gleiter. Die Duschstange hat jetzt eine sichere Befestigung an der Wand, sodass Sie sich der Brause widmen können. Legen Sie hierfür einen Dichtungsring auf den Schlauch und schrauben Sie den Duschkopf darauf. Um sicherzugehen, dass auch alles so sitzt, wie es soll, schalten Sie das Wasser erst langsam an. Im Optimalfall ist alles dicht und kein Wasser dringt durch die Verschraubung. Ziehen Sie Ihre Konstruktion noch etwas fester, falls diese nicht ganz dicht ist.

Montage durch Kleben

Das Kleben stellt eine weitaus leichtere, weniger aufwändige Variante als das Bohren dar. Sie beschädigen hiermit keinerlei Fliesen und können die Duschstange bei Bedarf rückstandslos von der Wand entfernen. Bevor Sie mit der einfachen Montage beginnen, lesen Sie am besten die Schritt-für-Schritt-Anleitung Ihres Produkts.

Suchen Sie sich zunächst eine passende Höhe für Ihre Duschstange aus. Damit sie langfristig haftet und Stabilität bietet, reinigen Sie die gewünschte Fläche vor der Montage gründlich und trocknen diese. Wie genau Sie mit dem Kleber verfahren, lesen Sie sicherheitshalber in der Anleitung nach. Sollten Sie die Duschstange mit Klebestreifen aufkleben, sind Sie schneller fertig. Hierfür ziehen Sie bequem die Folie von Ihrem Klebeband, befestigen es an der Wand und drücken die Duschstange darauf fest.

Person, die ihre Duschstange auswechseln möchte, montiert diese mittels Kleber an ihrer Wand

Handelt es sich um flüssigen Kleber, ist unbedingt die Zeit zum Trocknen einzuhalten, nachdem Sie die Duschstange angebracht haben. Es kann bis zu einen Tag dauern, bis Sie Ihre Badewanne oder Dusche wieder wie gewohnt nutzen können. Der letzte Schritt besteht auch hier darin, die Stange durch die Halterung und den Gleiter zu schieben und fest zu zudrehen. Erneut empfiehlt es sich, erst langsam zu testen, ob nach dem Aufschrauben der Duschbrause auch alles komplett hält und sich nichts von der Klebung löst, bevor Sie die neue Armatur verwenden.

Unsere Produktempfehlungen

ab 149,99 €*
Jetzt abonnieren