Reinigungstipps: Saubere Markisen und Sonnenschirme

Markisen sind im Sommer Ihr bester Freund. Sie ersparen Ihnen einen Sonnenbrand und halten Sie trocken, wenn es an einem warmen Sommertag mal regnen sollte - einfach ausfahren und fertig. Ähnlich verhält es sich mit Sonnenschirmen. Sie bieten ebenfalls Schutz vor Sonne und vor ungewollten Blicken der Nachbarn. Aber was, wenn Markisen und Sonnenschirme einige Zeit dem Wetter ausgesetzt waren und nicht mehr in ihrem ursprünglichen Glanz erstrahlen, sondern deutliche Verschmutzungen aufweisen? Müssen sie dann gleich ausgetauscht werden, oder ist da noch etwas zu retten?

Markisen: Pflegen und reinigen

Haben Sie eine Markise in Ihrem Garten, dann sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wie Sie diese am besten sauber halten. Um Ihnen die Aufgabe zu erleichtern, gibt es an dieser Stelle ein paar Tipps, wie Sie dabei vorgehen sollten und was zu beachten ist.

Wann wird es Zeit für eine Reinigung?

Bei ersten Anzeichen von Abnutzung ist nicht gleich der Austausch des Markisenstoffs nötig, sondern zunächst eine gründliche Reinigung. Um einer starken Verschmutzung vorzubeugen, sollten Sie diese einmal im Jahr, bevor der Sommer beginnt, durchführen. Außerdem ist es wichtig, schnell zu handeln, wenn Sie Spuren von Schimmel entdecken. Generell sind Markisen aus synthetischem Material pflegeleichter als solche aus Stoff. Denken Sie auch daran, Ihre Markise alle paar Jahre zu imprägnieren, nachdem Sie sie gereinigt haben.

Wie Sie bei der Reinigung am besten vorgehen sollten

Natürlich bleibt Ihre Markise bei der Reinigung an Ort und Stelle. Sie fahren Sie lediglich einmal komplett aus, damit Sie überall herankommen. Bevor Sie das tun, sollten Sie das Gestell gründlich reinigen. Nutzen Sie dafür am besten einen Schwamm und Seifenlauge. Anschließend können Sie sich der Markise selbst widmen. Zunächst sollten Sie diese einmal abkehren oder absaugen, um das Gröbste an Schmutz zu beseitigen, kurz mit Wasser abspritzen und zum Schluss von beiden Seiten mit etwas Seife und Wasser abwischen. Alles gut trocknen lassen, dann können Sie die Markise wieder einfahren.

Was tun bei stärkeren Flecken und Schimmel?

Sollte Ihre Markise stärkere Flecken aufweisen, die sich so nicht entfernen lassen, empfiehlt es sich, sie abzunehmen und von Hand mithilfe eines Feinwaschmittels sanft zu reinigen. Sollten sich allerdings bereits Schimmelflecken gebildet haben, müssen Sie zu aggressiveren Mitteln greifen. Ein spezielles Mittel zur Reinigung, das Sie im Baumarkt erhalten können, ist dabei die richtige Wahl. Möglich ist es auch, eine Mischung aus Essig und Wasser einzusetzen. Versuchen Sie dabei, die Flecken nur punktuell zu behandeln, um Schäden zu vermeiden.

Haben sich Stockflecken gebildet, wird das Ganze etwas komplizierter, denn diese lassen sich nur schwer wieder entfernen. In diesem Fall haben Sie die Möglichkeit, direkt zu einem speziellen Reinigungsmittel zu greifen oder es mit einem Haushaltsmittel zu probieren. Dafür können Sie eine Mischung aus Wasser und etwas Backpulver auftragen und nach einer Einwirkzeit von etwa einer halben Stunde wieder abwaschen.

Kann man einer schnellen Abnutzung vorbeugen?

Zum einen sollten Sie nicht vergessen, dass das Imprägnieren Ihrer Markise wichtig ist und dass eine regelmäßige, gründliche Reinigung eine gute Basis für einen langlebigen Sonnenschutz ist. Es ist außerdem hilfreich, Ihre Markise einzufahren, anstatt Sie bei jeder Wetterlage offen zu lassen. Dabei bekommt sie alle Wettereinwirkungen mit voller Wucht ab und es bilden sich Verschleißspuren. Eine gute Pflege ist deshalb besonders wichtig und zahlt sich aus.

Sonnenschirme: Pflegen und reinigen

Genau wie Markisen können auch Sonnenschirme ein langes Leben haben, Ihren Garten oder Balkon verschönern und Sie vor der heißen Mittagssonne schützen. Aber auch sie bedürfen einiger Pflege und sollten regelmäßig gereinigt werden.

Wann ist die beste Zeit zur Reinigung?

Die gute Nachricht ist, dass es keine richtige oder falsche Zeit gibt, um Ihren Sonnenschirm zu reinigen. Sie können ihn im Sommer säubern und in der Sonne trocknen lassen oder bevor Sie ihn wieder in den Keller bringen, wo er bis zur nächsten Saison verweilt. Wichtig ist nur, dass er vor der Einlagerung wieder komplett trocken ist, um Moder und Schimmel vorzubeugen.

Wie reinigen Sie einen Sonnenschirm richtig?

Blätter und oberflächlicher Schmutz können schnell und unkompliziert abgekehrt werden. Sollten sich allerdings Flecken gebildet haben, sind diese vorsichtig mit einer weichen Bürste und etwas Wasser auszubürsten. Bei stärkeren Verschmutzungen können Sie ein mildes Reinigungsmittel einsetzen. Das Gestell des Schirms können Sie problemlos mit einem Lappen und etwas Wasser säubern.

Schirme und Markisen reinigen, aber ist das nicht gefährlich?

Sowohl Sonnenschirme als auch Markisen erfordern den Einsatz einer Leiter. Um ein Sicherheitsrisiko zu vermeiden, sollten Sie nicht auf improvisierte Aufstiegshilfen wie Tische oder Stühle zurückgreifen, sondern eine sichere Leiter verwenden. Bei Hailo finden Sie passende Leitern, die durch ihre Qualität und Standfestigkeit überzeugen. Dank der extra breiten und rutschfesten Stufen, mit der die Leitern der Hailo L80 ComfortLine ausgestattet sind, minimieren Sie das Risiko eines Unfalls bei der Reinigung Ihrer Markise oder Ihres Sonnenschirms. Damit sieht Ihre Markise bald wieder wie neu aus und der nächste Sommer kann kommen!

Unsere Produktempfehlung

ab 79,99 €*
Jetzt abonnieren