de
de
Offene Küche als Wohnalternative

Einrichtungsideen für eine offene Küche

Was früher einfach nur funktional gestaltet war und somit hinter einer Tür versteckt wurde, ist heute der Hingucker in der Wohnung schlechthin: die Küche. Der Trend, die Küche mit dem Essbereich und dem Wohnzimmer in einem Raum zu kombinieren, nimmt auch nach Jahren nicht ab. Doch warum folgen so viele Leute dieser Idee des offenen Grundrisses und kombinieren Wohnzimmer, Küche und Esszimmer in einem offenen Wohnkonzept?

Die Vorteile einer offenen Wohnküche

Eine offene Wohnküche hat viele Vorteile, die wir im Folgenden vorstellen.

Die Optik im Raum – wenig Wände schaffen eine einladende Atmosphäre

Zunächst macht eine offene Küche rein optisch schon eine Menge her. Sie schafft einen großen Raum, der nicht durch Türen, Abtrennungen oder sonstige Wände unterbrochen wird. Sie ermöglicht es, den Wohnbereich und das Esszimmer mit der Küche verschmelzen zu lassen. So können Sie einen großen Wohnraum offen einrichten sowie gestalten und müssen Ihre Wohnung nicht in einzelne Bereiche und separate Räume unterteilen. Anstatt der Funktionalität steht hier ganz klar die Optik des Raums im Vordergrund, wodurch Sie auch einen großen Spielraum zur Gestaltung erhalten. Zudem ist eine offene Küche auch noch platzsparend, was gerade bei kleinen Küchen und einem kleinen Wohnzimmer von Vorteil ist.

Von der offenen Wohnküche aus haben Sie den gesamten Wohnbereich im Blick

Praktisch bei einer offenen Küche: Selbst beim Kochen können Sie hervorragend beobachten, was im Wohnzimmer vor sich geht. So sind Sie zwar ungestört in der Wohnküche, haben aber Ihre Kinder dennoch ständig im Blick. Das erspart Ihnen das Herumlaufen zwischen zwei verschiedenen Räumen.

Doch auch abseits der Kinder, die allein in Wohnbereich spielen, ist die offene Küche einladend und praktisch. Bei einem gemeinsamen Kochabend besteht nicht mehr die Notwendigkeit, allein in einer Küche zu stehen oder sich in einem viel zu kleinen Raum gegenseitig auf die Füße zu treten, während sich der Rest des Besuchs in einem separaten Esszimmer aufhält. Stattdessen können Sie entspannt kochen, während Ihre Freunde bereits an der Theke oder dem Esstisch Platz nehmen. So können Sie auch eine kleine Wohnung mit einer Kombination aus einer Wohnküche, Essbereich und Wohnzimmer offen einrichten.

Familie sitzt am Tisch in einer offenen Wohnküche

Raumtrenner in offenen Räumen als flexibel versetzbare Wand einrichten

Obwohl mit der offenen Küche absichtlich ein offener Raum geschaffen wird, soll sie gleichzeitig auch als Raumtrenner fungieren. Installieren Sie einen Tresen oder eine Theke im Zimmer, haben Sie trotz des großen Raums noch die klare Abtrennung zwischen der Küche und dem Wohnbereich. Eine Theke kann einfach aus einer Tischplatte mit Pfosten oder als Regal angebracht werden. Mit dieser Lösung schaffen sie sogar weiteren praktischen Stauraum. Zusätzlich kann das Gestell als Ablage oder Esstisch im kleinen Wohn-Esszimmer fungieren.

Gestaltung Ihrer offenen Küche

Es gibt schier unendlich viele Möglichkeiten, wie Sie Ihre Wohnküche letztlich gestalten. Dabei kommt es stark auf den individuellen Geschmack, die finanziellen Möglichkeiten und die baulichen Gegebenheiten an. Eine Menge an passender Inspiration mit Ideen für die ganze Familie finden Sie im Küchenstudio, auf Einrichtungsmessen, in Wohnzeitschriften – oder auch hier in unserer Inspirationswelt.

Grundlegendes beim Einrichten Ihrer Wohnküche planen

Bevor es an die eigentliche Gestaltung Ihrer Küche geht, müssen Sie sich damit auseinandersetzen, wo sich Ihre Anschlüsse befinden. Strom, Wasser und Gas muss perfekt auf die Küche abgestimmt sein, damit alles passt. Im Optimalfall planen Sie Ihre Küche im Rahmen eines Hausbaus komplett neu und lassen dementsprechend die Anschlüsse legen. Bei einem älteren Haus, in welches eine neue Küche eingebaut werden soll, ist das allerdings nicht immer möglich.

Weiterhin wichtig ist das „Magische Dreieck“. Dieses besagt, dass der Herd, der Kühlschrank und die Spüle so nah wie möglich beieinander liegen sollten. Ist dem nicht so, sind Sie beim Kochen ständig damit beschäftigt, zwischen den verschiedenen Orten zu wechseln. Das kann auf Dauer durchaus stören.

Person in der offenen Küche steht am Herd, daneben sind Spüle und Kühlschrank in einer einzeiligen Küche zu sehen

Schränke und Regale

Einer der wichtigsten Faktoren einer Wohnküche ist der Stauraum. Hier müssen immerhin Geschirr, Kochutensilien und Hilfsmittel wie z. B. ein Mixer untergebracht werden. In einer offenen Küche können Sie hier leicht auf offene Regale und Vitrinen zurückgreifen. Ein stimmiges Bild ergeben diese Möbelstücke vor allem dann, wenn Sie sowohl den Stil des Wohnzimmers als auch den der Küche widerspiegeln. Ob Geschirr, Pflanzen oder Bücher, hier findet alles seinen Platz.

Auch der beistehende Mülleimer kann mit der offenen Wohnküche endlich der Vergangenheit angehören. Greifen Sie stattdessen auf ein Abfalltrennsystem zurück, welches im Schrank verbaut ist. Hierfür eignet sich zum Beispiel der HAILO Cargo Synchro, welcher unter der Spüle angebracht werden kann. Mit seinen synchronisierten Vollauszugsschienen bietet das Abfalltrennsystem deutlich mehr Komfort in der Handhabung. Die Schienen sorgen für mehr Laufruhe und machen den Cargo Synchro leise und stabil. Der herausfahrbare Systemdeckel aus Metall ist vollflächig mit einer rutschfesten Gummimatte belegt und ideal als Ablagefläche für unterschiedliche Utensilien geeignet.

Person in offener Küche mit geöffnetem Einbau-Mülleimer HAILO Cargo Synchro

Elektrogeräte

Die wichtigsten Elektrogeräte in Ihrer offenen Küche sind Backofen, Mikrowelle, Spülmaschine und der Kühlschrank. In herkömmlichen Küchen sind diese meist auf den ersten Blick erkennbar, nicht jedoch bei modernen Wohnungen im kombinierten Wohn-Esszimmer. Hier sind die entsprechenden Geräte meist im Schrank versteckt, um Platz zu sparen und im Wohn- sowie Essbereich für ein ordentliches und sauberes Bild zu sorgen. 

Fragen Sie sich, wo genau Sie Ihre Dunstabzugshaube installieren sollten? Für eine offene Wohnküche gibt es sowohl Modelle, welche von oben den Dunst abziehen, aber auch welche, die schon im Herd integriert sind. Diese ziehen den Dunst nach unten ab und sehen in einer modernen Küche nicht nur super aus, sondern ersparen Ihnen auch beschlagene Brillengläser beim Kochen.

Tipp: Planen Sie für eine moderne Wohnküche eine leistungsstarke Dunstabzugshaube ein, um lästige Gerüche gar nicht erst von der Küche in den Wohn- und Essbereich des offenen Wohnraums strömen zu lassen.

Weitere Tipps und Ideen für Ihre moderne Wohnküche in Haus und Wohnung

Mit Regalen, Möbeln und Elektrogeräten ist es nicht getan, denn die offene Wohnküche soll nicht nur praktisch etwas hermachen, sondern auch optisch einen schönen Wohnraum bilden. Damit man das schafft, empfiehlt es sich, den Einrichtungsstil des Wohnzimmers für alle Zimmer zu übernehmen. So schaffen Sie im Prinzip einen angenehmen, fließenden Übergang zwischen Wohn- und Kochteil. Ob Holz, Keramik, Glas oder Kunststoff, hier ist bis hin zu Lackfronten alles möglich. Planen Sie so, dass die Farben im Wohn-Esszimmer aufeinander und auch die Möbel wie Sofa, Esstisch und die Arbeitsfläche abgestimmt sind. So schaffen Sie ein gemütliches Bild in Ihrem Raum. Vergessen Sie dabei nicht, dass unterschiedliche Bodenbeläge auch unterschiedliche Designs in Ihrem Raum schaffen.

Paar holt sich hilfreiche Tipps für Küchen Ideen mit Beispielen aus dem Katalog für den Küchenbereich und die Küchenzeile

Unsere Produktempfehlungen

Artikel-Nr.: 3608471
Jetzt abonnieren