Wir liefern Ihre Bestellung weiterhin zuverlässig. Leider können die Lieferzeiten aufgrund hoher Auslastung variieren. Über das genaue Lieferdatum informieren wir Sie auf der jeweiligen Produktseite. Unsere Logistik-Mitarbeiter, Dienstleister und Speditionen geben ihr Bestmögliches, um unsere Produkte zu Ihnen zu liefern.
Gartenarbeit

Gartenarbeit

Es ist schön, die sonnigen Stunden und die lauen Sommerabende in seinem eigenen Garten an der frischen Luft zu verbringen und einfach mal zu entspannen. Dafür sollten Sie Ihren Garten aber gut pflegen, um die Zeit dort auch genießen zu können. Denn, wenn wir ehrlich sind: Unkraut mag niemand. Damit die Blumen blühen, die Bäume Früchte tragen und das Gemüse auf den Beeten wächst, ist einiges an Arbeit angesagt – und das fast das ganze Jahr über. Welche Aufgaben Sie zu welcher Jahreszeit erledigen sollten, verraten wir Ihnen jetzt mit einem kleinen Überblick über die wichtigsten Arbeiten.

Gartenarbeit im Winter

Das mag vielleicht den ein oder anderen überraschen, aber auch im Winter fallen in Ihrem Garten Arbeiten an, die es nicht zu vernachlässigen gilt. Natürlich gibt es bei weitem nicht so viel zu tun wie in den übrigen Jahreszeiten, trotzdem sollten Sie Ihren Garten nicht vergessen. Wichtig ist es beispielsweise, Pflanzen, die das ganze Jahr über grün sind, regelmäßig zu gießen. Um sie vor Frost zu schützen, sollten Sie allerdings darauf achten, den Pflanzen nur an frostfreien Tagen Wasser zu geben. Besonders an diesen Tagen benötigen Ihre Pflanzen Wasser, da am Tag Wasser über ihre Blätter verdunstet, gleichzeitig aber der eventuell noch immer gefrorene Boden keine Wasserversorgung zulässt. Planen Sie im Frühling ein Beet mit Gemüse anzulegen? Dann können Sie in den Wintermonaten bereits anfangen, die Pflanzen im Haus heranzuziehen, bevor Sie diese im Februar kurz vor Frühlingsbeginn in den Boden setzen.

Baumschnitt

Im Winter ist es bereits an der Zeit, den ein oder anderen Baum zurückzuschneiden. Vor allem Laubhölzer können zu dieser Jahreszeit bearbeitet werden. An die Pflege der Obstbäume sollten Sie sich allerdings erst dann machen, wenn es nicht mehr friert. Dies ist je nach Wetterlage meistens im April der Fall. Andernfalls könnten diese erheblich geschädigt werden. Die spätere Ernte der leckeren Früchte wäre damit Geschichte.

Gartenarbeit im Frühling

Im Frühjahr beginnt dann ein größerer Teil der Arbeit in Ihrem Garten. Jetzt geht es darum, den Rasen das erste Mal zu mähen, Ziergräser zu schneiden und mit dem Umgraben zu starten. Das ist allerdings nicht überall notwendig, sondern nur an Stellen, an denen etwas Neues eingepflanzt oder gesät werden soll. Nötig ist es auch dort, wo bisher noch gar nichts gepflanzt wurde. In den Frühlingsmonaten ist außerdem die Zeit zu düngen, damit die Pflanzen nachher in den Himmel sprießen.

Dünger - Was brauchen Pflanzen?

Dünger ist ein Helfer, der den Pflanzen das gibt, was sie brauchen: Nährstoffe. Nicht nur für uns Menschen sind Nährstoffe wichtig, sondern auch für alles, was in Ihrem Garten wächst. Was die Pflanzen vor allem wollen, sind Phosphor, Stickstoff, Spurenelemente sowie Kalium. Sie fragen sich, woher Sie das alles bekommen sollen? Ganz einfach, aus Kompost. Hier finden sich alle nötigen Stoffe, die Pflanzen brauchen. Sollten Sie allerdings keinen eigenen Komposthaufen angelegt haben, tut es auch der handelsübliche Universal-Dünger aus dem Baumarkt oder dem Gartencenter. Beim Düngen sollten Sie aber darauf achten, dass der Boden nicht trocken ist, denn nur wenn er feucht ist und sich bestenfalls Regen angekündigt hat, können die Nährstoffe richtig aufgenommen werden.

Rosen schneiden

Sobald die Rosen anfangen zu treiben, was meistens im März der Fall ist, sollten sie beschnitten werden. Damit gewährleisten Sie, dass sie zu einem späteren Zeitpunkt viele neue Blüten tragen und Sie sich an deren Anblick erfreuen können. Wichtig ist dabei, dass Sie an den richtigen Stellen schneiden und nicht die gesunden Triebe entfernen. Holen Sie sich im Zweifel Tipps von einem erfahrenen Gärtner.

Gartenarbeit im Sommer

Endlich können Sie damit beginnen, die Früchte zu ernten, die Sie gesät haben! Pflücken Sie regelmäßig Früchte, die bereits reif sind, damit die Pflanzen die Möglichkeit haben, wieder neue hervorzubringen. Sollten Sie Gemüsesorten anpflanzen wollen, die im Herbst Erntezeit haben, gilt es, diese nun auszusäen. Die Pflanzen in Ihrem Garten freuen sich auch im Sommer darüber, wenn Sie sie ab und zu stutzen, denn das verleiht ihnen neue Kraft. Vergessen Sie auch nicht, Ihren Rasen regelmäßig zu mähen und Unkraut zu jäten!

Gießen, Gießen, Gießen!

Wenn im Sommer die Sonne brennt, dann hat das natürlich auch Auswirkungen auf Ihren Garten. Gerade zu dieser Jahreszeit braucht er viel Wasser. Wichtig ist allerdings, dass Sie nicht mittags gießen, da genau dann die Sonne am kräftigsten ist und Ihre Pflanzen verbrennen könnten, sobald diese mit Wassertropfen befeuchtet sind. Besser ist es, am frühen Morgen oder am Abend zu gießen. Sparen Sie dabei nicht am Wasser, sondern seien Sie ruhig großzügig! Damit die Wasserrechnung nicht zu hoch wird, empfehlen wir Ihnen Regenwasser mithilfe einer Regentonne aufzufangen. Neben der Kosteneinsparung ist dies außerdem nachhaltig, da nicht unnötig Trinkwasser verschwendet wird, dessen Gewinnung und Aufbereitung technisch aufwendig ist.

Gartenarbeit im Herbst

Auch im Herbst gibt es wieder einige Gewächse, die zurückgeschnitten werden sollten. Vor allem Obstbäume, Birken oder Ahornbäume sollten Sie in Angriff nehmen. Kurz bevor der Winter einbricht, ist es dann an der Zeit, sich mit den Hecken zu befassen, denn auch diese müssen gekürzt werden. Der Rasen sprießt übrigens immer noch und sollte weiterhin bis zum ersten Frost gemäht werden.

Laub entfernen

Zwar strahlen die herabgefallenen Blätter in vielen bunten Farben, an deren Anblick man sich gerne erfreut, trotzdem müssen sie aus dem Garten entfernt werden. Wieso? Weil der Rasen sonst unter der Last, dieser schönen, farbenreichen Blätter leidet. Wenn Sie keine gelben Rasenstellen im Frühjahr wollen, ist es notwendig, sich von dem Laub zu verabschieden. Also ab auf den Komposthaufen damit! Einen kleinen Laubhaufen können Sie jedoch im Garten belassen, da dieser Igeln bei der  Überwinterung hilft.

Gartenpflege leicht gemacht

Natürlich kann es durchaus sein, dass sich die Rosen, die Sie im Frühjahr schneiden müssen, an der Hauswand empor ranken oder die Hecke besonders hoch ist. Auch der ein oder andere Baum könnte einen Schnitt gebrauchen oder das Obst, das der Obstbaum trägt, muss geerntet werden und verlangt Ihnen damit einiges ab. In eben diesen Situationen ist das richtige Equipment entscheidend, um die Gartenarbeit sicher und bequem zu gestalten. Dafür bietet Hailo die passende Ausrüstung. Unsere Leitern helfen Ihnen dabei, Ihren Garten wieder auf Vordermann zu bringen und das ganz unkompliziert und ohne große Mühen. Dafür eignet sich die Hailo S100 ProfiLOT Reihe besonders gut, da Sie Ihnen durch das praktische LOT-System auch auf unebenen Stellen einen sicheren Halt bietet. Damit sind Sie einem gepflegten, schönen Garten einen großen Schritt näher!

Unsere Produktempfehlungen

Hailo S100 ProfiLOT
Hailo S100 ProfiLOT
Aluminium Kombileiter 3-teilig
ab 269,99 € *